Dörrer ist nicht mehr Trainer der SVS-Reserve

Lokalsport: Dörrer ist nicht mehr Trainer der SVS-Reserve

Thomas Dörrer ist als Coach der Sonsbecker Reserve aus persönlichen Gründen zurück getreten.FOTO: a rchiv
Sonsbeck. Thomas Dörrer ist „aus persönlichen Gründen“ mit sofortiger Wirkung als Trainer der zweiten Mannschaft des SV Sonsbeck zurückgetreten. Der Verein teilte gestern Abend diese Personalie offiziell mit. Dörrer hatte das Traineramt erst zu Saisonbeginn von Stefan Kuban übernommen.

Guido Lohmann, Sportlicher Leiter des SV Sonsbeck, bedauert Dörrers Entscheidung. „Thomas hat hier gute Arbeit geleistet, wir hätten gerne mit ihm weitergearbeitet. Mitten in der Saison das Team allein zu lassen, hinterlässt natürlich bei uns allen, dem Fußball-Abteilungsvorstand, mir persönlich, vor allem aber bei der Mannschaft Enttäuschung. Aber in jeder Schwierigkeit sehe ich immer auch eine Chance. Wir werden die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Entwicklung unserer Zweiten stellen, denn eine gut aufgestellte und auch geführte zweite Mannschaft ist die Basis für den Erfolg unserer Landesliga-Elf.“

Der Abteilungsvorstand machte schnell Nägel mit Köpfen, was die Nachfolgeregelung für Dörrer betrifft. Der bisherige Co-Trainer Johannes Bothen wurde zum Cheftrainer befördert. „Johannes kennt die Mannschaft sehr gut und hat aus unserer Sicht absolut das Zeug dazu, das Team und die jungen Spieler weiterzuentwickeln. Ich freue mich, dass er spontan zugesagt hat und sich der Aufgabe stellt“, freut sich Lohmann über die Trainer-Neubesetzung. Schon Sonntag in Millingen wird Bothen die Mannschaft als neuer Cheftrainer führen.

(NJ)
Dieser Beitrag wurde unter 2. Mannschaft, Senioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Dörrer ist nicht mehr Trainer der SVS-Reserve

  1. Wolfgang Schoofs sagt:

    Was sollen diese Fake-News zum Abgang von Thomas Dörrer?

    Persönliche Gründe?

    Da könnt ihr besser nichts schreiben und den Bericht wieder löschen.

Kommentare sind geschlossen.