Geschichte

Die Gemeindearbeiter sind ebenfalls regelmäßig mit der Pflege der Sportanlagen beschäftigt. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Sportanlagen in hervorragendem Zustand befinden. Die Bürger dieser Gemeinde können stolz auf das bisher Erreichte sein, dessen Entwicklung bis zu dieser Zeit hier aufgezeigt ist:

15.09.1971 Einweihung des Aschenplatzes mit Rasenkleinspielfeld, Hochsprung-, Weitsprung-,Kugelstoßanlage und 400m-Laufbahn an der Balberger Strasse

12.03.1974    Übergabe der Fluchtlichtanlage

10.04.1975    Fertigstellung des Platzhauses Balberger Strasse

01.05.1977    Fertigstellung des Kunststoffkleinspielfeldes

12.08.1978    Einweihung des Rasenplatzes Balberger Strasse

Die sportlichen Erfolge in dieser Zeit waren sehr wechselvoll, jedoch stiegen die Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen mit dem größeren Angebot an Sportanlagen, Gründungen von neuen Abteilungen standen an und waren offensichtlich ein Begehren der nach Bewegung suchenden Menschen in diesem Raum.

Für die Fußballabteilung ging nach dem Aufstieg in die Kreisliga A in der Saison 1980/81 der seit Jahren erhoffte Traum in Erfüllung. Unter dem neuen Trainer Arno Stöffken wurde unsere 1. Mannschaft Meister in dieser Klasse und stieg in die Bezirksliga auf. Als krönender Abschluss einer überragenden Saison wurde auch noch das Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen den FSV Kapellen gewonnen.

Das Jahr 1986 brachte für den SV Sonsbeck nicht nur Freud, sondern auch Leid. Am 22. November 1986 verstarb plötzlich und unerwartet  unser langjähriger 2. Vorsitzender und Freund Dieter Thönes.

Die Fußballabteilung erlebte in der Saison 1987/88 ihren nächsten Höhepunkt. Im DFB-Pokal stießen unsere Bezirksliga-Kicker bis in die 2. Runde auf Verbandsebene vor. Gegner in dieser Runde war die Mannschaft des MSV Duisburg. Trotz riesiger Unterstützung der mitgereisten Fans verlor unsere Mannschaft mit 0:5.

Am 11. Juni 1988 verstarb unser langjähriger Sozialwart Josef Denissen. Als Nachfolger wurde Günter Müsken gewählt.Zudem wurde unsere 1. Fußball-Seniorenmannschaft zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Im Jahre 1989 erhielt unsere Fußball-Jugendabteilung für die hervorragende Arbeit den Sepp-Herberger-Preis vom Westdeutschen Fußballverband.

Am 22. August 1990 verstarb nach langer, schwerer Krankheit unser langjähriger Geschäftsführer Theo Terhoeven. Als Nachfolger unseres unvergessenen Kameraden wurde Paul Tönnissen gewählt.

Nach langer harter Arbeit wurde am 22. Oktober 1990 die Platzhauserweiterung an der Balberger Straße fertig gestellt. Durch diese Erweiterung wurden 2 neue Umkleideräume, 1 Aufenthaltsraum sowie 1 Kraftraum geschaffen. Dank gilt an dieser Stelle noch einmal der Gemeindeverwaltung, dem Bauhof, allen freiwilligen Helfern und ganz besonders den Sportkameraden Hans-Heinrich Krispin und Josef Laakmann für ihren unermüdlichen Einsatz.

Unser Ehrenvorsitzender Karl Daners verstarb am 02. August 1991 im Altern von 83 Jahren.

Unsere 1. Fußball-Senioren-Mannschaft schaffte trotz personeller Verstärkung wieder nicht den Aufstieg in die Landesliga. Unter ihrem derzeitigen Trainer Achim Herbst wird die stark verjüngte Mannschaft zwar nicht mehr an der Spitze mitspielen, aber sicherlich den Zuschauern hererfrischenden Angriffsfußball bieten.

In der Saison 1997/98 sollte es dann endlich klappen. Die 1. Fußball-Senioren-Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Landesliga. Es erfolgt der Eintrag in das ,,Goldene Buch der Gemeinde Sonsbeck“.

Ein Wunder geschieht in 2004! Der 1. Mannschaft des SVS – Fußballabteilung – gelingt im Mai der Aufstieg in der Verbandsliga. Ein Meilenstein für diese Geschichte der Fußballer im Ort. Dementsprechend wird auch gefeiert. Der Eintrag in das ,,Goldene Buch der Gemeinde“ wird seitens des Bürgermeisters, Leo Giebers, gewünscht und vollzogen.

In diesem Jahr wird für das vergangene Jahr 2003 dem Präsidenten, Willy Lemkens, aus dem Ehrenamtsfonds des Kreises Wesel ein Preis verliehen. Es ist ein Ehrenpreis für außergewöhnliche Verdienste.